Die Studie

Projekttitel

Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz in Salzburg (PAiS)

Projektlaufzeit

  • Februar 2016 - Dezember 2017
  • Start Datenerhebung: November 2016

Gegenstand des Forschungsprojektes

  • Belastungssituation von Pflegenden Angehörigen, die einen an Demenz erkrankten Angehörigen in der eigenen Häuslichkeit versorgen
  • Hilfs- und Unterstützungsangebote, die für die Pflegenden Angehörigen zur Verfügung stehen, um diese vor einer Be- bzw. Überlastung zu bewahren
  • Herausforderungen in der Unterstützung der Pflegenden Angehörigen und der Versorgung der Menschen mit Demenz aus Sicht der HausärztInnen und der ambulant Pflegenden
  • Spezieller Fokus auf die Besonderheiten des ländlichen Raums im Bundesland Salzburg

Zielgruppen

  • Versorgungsdreieck rund um den Menschen mit Demenz im häuslich ambulanten Bereich
    • Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz
    • Ambulant Pflegende
    • AllgemeinmedizinerInnen
  • Familien, in denen ein Angehöriger mit Demenz gepflegt wird

Fragestellungen

  • Belastungssituation: Wie belastet sind die Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz im ländlichen Raum im Bundesland Salzburg?
  • Angebotsgestaltung: Welche Angebote sind den Pflegenden Angehörigen bekannt, welche werden genützt und wie bedarfsgerecht sind die Angebote? Wie kann die Inanspruchnahme der Angebote verbessert werden?
  • Herausforderungen in der professionellen Versorgung: Mit welchen Herausforderungen in der Unterstützung der Pflegenden Angehörigen und der Versorgung von Menschen mit Demenz sind AllgemeinmedizinerInnen und ambulant Pflegende konfrontiert?
  • Familienorientierter Ansatz: Wie wirkt sich das Erkranken an Demenz eines Familienmitgliedes auf das Familiensystem aus?
  • Grenzen der Angehörigenpflege: Welche Risikofaktoren und kritischen Ereignisse lassen die häuslich ambulante Versorgung eines Menschen mit Demenz an ihre Grenzen stoßen?

Ziele und Ausblick

Ziele

  • Nachhaltige Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Demenz und deren Pflegenden Angehörigen im ländlichen Raum im Bundesland Salzburg.
  • Beschreibung der Belastungssituation von Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz im ländlichen Raum im Bundesland Salzburg.
  • Identifikation von Angebotslücken in der Versorgung von Menschen mit Demenz und Aufzeigen von Möglichkeiten zur vermehrten Inanspruchnahme vorhandener Versorgungs- und Unterstützungsmaßahmen durch Pflegenden Angehörigen.
  • AllgemeinmedizinerInnen und ambulant Pflegenden sollen Optimierungspotentiale aufgezeigt werden, um auch so die Situation von Pflegenden Angehörigen zu verbessern.

Nutzen und Ausblick

  • Erkenntnisgewinn: Verbessertes Wissen über die Versorgungsituation im ländlichen Raum im Bundesland Salzburg.
  • Nutzen für die Betroffenen: Verbesserung des Angebotes im strukturschwachen ländlichen Raum Salzburgs durch die Ergebnisse des Projektes bzw. durch mögliche Interventionen in Folgeprojekten.
  • Nutzen für professionelle Versorger: Gezielte Gestaltung von Informationsmaterialien für ambulant Pflegende und AllgemeinmedizinerInnen.
  • Nutzen für Fachöffentlichkeit/Lehre: Die Ergebnisse sollen auf Kongressen vorgestellt sowie publiziert werden und die Inhalte Einzug in die Lehre halten.

Nach Abschluss der Fragebogenerhebung suchen wir nun TeilnehmerInnen für ein persönliches Gespräch. Bei Interesse rufen wir Sie gerne zurück!

Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Institut für Pflegewissenschaft und -praxis,
Institut für Allgemein-,
Familien- und Präventivmedizin

Strubergasse 21
5020 Salzburg

Detailinfos (0662) 2420-80346